News
NewsAlgunder Musikkapelle
Menü

News

„Algunder“ feiern ihre Pfarrkirche

So. 28.05.17

Mit einem Geistlichen Konzert leistete die Algunder Musikkapelle am 26. Mai ihren Beitrag zum 40-Jahr-Jubiläum der Weihe der Algunder Pfarrkirche zum Hl. Josef. Die Konzertgäste bedankten sich für ein anspruchsvolles Programm mit langanhaltendem Applaus.

Neben dem Jubiläum der Kirchweihe gab es noch einen weiteren besonderen Anlass für das Geistliche Konzert, das die Algunder Musikkapelle in Zusammenarbeit mit dem Algunder Kulturkreis organisiert hatte: Am 26. Mai fand in zahlreichen Kirchen in ganz Südtirol die „Lange Nacht der Kirchen“ statt.

Kapellmeister Christian Laimer hatte für das Konzert ein besonders festliches Programm zusammengestellt, für das Pfarrer Florian Pitschl in seiner Begrüßung lobende Worte fand: „In vielen Kirchen feiern wir heute Abend, nur in wenigen davon werden wir einen Beitrag von solch hohem Niveau erleben.“ Nimmt man den abschließenden Applaus der rund 300 Zuhörer als Maßstab, so wurden die Musikantinnen und Musikanten der „Algunder“ den Vorschusslorbeeren voll und ganz gerecht.

Den Auftakt bildete der Pilgerchor aus der Oper „Tannhäuser“ von Richard Wagner, den sechs Posaunen und eine Tuba vortrugen. Es folgte das Lied „Hebe deine Augen auf“ aus dem Oratorium „Elias“ von Felix Mendelssohn-Bartholdy in einer Bearbeitung von Kurt Gäble. Im Anschluss daran glänzte Hannes Schmider als Solo-Flügelhornist im „Ave Maria“ von H. Slattner. Nach der „Air for Band“ von Frank Erickson folgte mit „Lux Aurumque“ von Eric Whitacre ein besonderes Werk voll beeindruckender Klangfarben. Auch mit den „Drei Haikus für Blasorchester“ von Stephen Melillo trafen die „Algunder“ den Geschmack des Publikums. Es folgten „A Choral for a Solemn Occasion“ von Marc van Delft und das Werk „October“ von Eric Whitacre. Den Höhepunkt gab es aber ganz am Ende des Konzertes: das „Adagio“ aus dem 6. Satz der Sinfonie Nr. 3 von Gustav Mahler in einer Blasmusik-Bearbeitung von Georges Moreau. Mit besinnlichen Worten zwischen den einzelnen Stücken leistete Obmann-Stellvertreter Lukas Spitaler einen wertvollen Beitrag zum gelungenen Konzertabend.