News
NewsAlgunder Musikkapelle
Menü

News

„Faszination Blasmusik“ mit der BK Lana

Do. 05.05.16

Wäre es ein Fußballspiel, dann würde man wohl von einem spannenden Burggräfler Derby sprechen. Weil es aber nicht um Fußball, sondern um Blasmusik geht, ist es ein musikalischer Vergleich unter Freunden. Am Samstag, 21. Mai ist im Thalguterhaus beim Gemeinschaftskonzert „Faszination Blasmusik“ die Bürgerkapelle Lana zu Gast.

Gespannt dürfen die Blasmusik-Freunde aus nah und fern auf jeden Fall sein – denn was sie am Samstag, 21. Mai im Thalguterhaus von Algund zu hören bekommen, gehört sicher mit zum Besten, was die Südtiroler Blasmusik zu bieten hat. Zum insgesamt neunten Gemeinschaftskonzert „Faszination Blasmusik“ hat die Algunder Musikkapelle die Kolleginnen und Kollegen der Bürgerkapelle Lana eingeladen.

Der Abend beginnt um 20 Uhr mit dem gemeinsamen Einmarsch der beiden Kapellen vor das Peter-Thalguter-Haus. Ab 20.30 Uhr ist dann zuerst die Bürgerkapelle Lana unter der Leitung von Kapellmeister Martin Knoll zu hören, bevor dann die Gastgeber aus Algund unter der Leitung von Kapellmeister Christian Laimer die Bühne betreten.
Das Konzert beginnt mit den Gästen aus Lana, die ihren Konzertteil mit dem Marsch „Attila“ von Julius Fucík eröffnen. Es folgt mit der festlichen Ouvertüre „Olympica“ von Jan van der Roost ein Originalwerk für Blasorchester. Klassik-Freunde kommen dann bei der Ouvertüre zur Oper „Die Macht des Schicksals“ auf ihre Rechnung. Zum Abschluss spielen die „Lananer“ das anspruchsvolle Werk „Cartoon“ des englischen Komponisten Paul Hart.

Nach einer kurzen Pause nehmen die „Algunder“ auf der Bühne im Thalguterhaus Platz. Die Hausherren eröffnen ihren Konzertteil mit dem „Krönungsmarsch“ aus der Oper „Der Prophet“ von Giacomo Meyerbeer. Nach der französischen Oper kommt die russische Oper zum Zug, und zwar mit der Ouvertüre zur Oper „Ruslan und Ludmilla“ von Michail Iwanowitsch Glinka. Den Höhepunkt des Auftritts der Algunder Musikkapelle bildet ein Solowerk für Klarinette: Auf dem Programm stehen die „Introduktion, Thema und Variationen“ von Gioacchino Rossini, als Solistin tritt die junge Klarinettistin Andrea Götsch auf, die selbst Mitglied der Algunder Musikkapelle ist. Es folgt der erste Satz aus der „Symphonie Nr. 1 – Der Herr der Ringe“ von Johan de Meij, der Satz ist dem Zauberer Gandalf gewidmet. Den schwungvollen Abschluss des Konzertabends bildet das Werk „Conga del Fuego Nuevo“ von Arturo Màrquez.

Finanziell unterstützt wird die Algunder Musikkapelle beim Konzert „Faszination Blasmusik“ wie auch bei den früheren Auflagen von der Raiffeisenkasse Algund. Der Eintritt ist frei.

Fotos: oben Facebook/BK Lana; unten Martin Geier