News
NewsAlgunder Musikkapelle
Menü

News

Ein besinnlicher Abend mit Blasmusik

Sa. 14.09.19

Der Erfolg vom vergangenen Jahr hat Früchte getragen: Am Freitag, dem 11. Oktober um 20.30 Uhr lädt die Algunder Musikkapelle mit ihrem Kirchenkonzert wieder alle Blasmusikfreunde aus nah und fern ein, in der Pfarrkirche zum Hl. Josef in Algund eine Stunde besinnlicher Blasmusik zu lauschen. Das Programm ist voller musikalischer Höhepunkte.


Die Algunder Musikkapelle unter der Leitung von Kapellmeister Christian Laimer organisiert das Kirchenkonzert auch in diesem Jahr wieder in Zusammenarbeit mit dem Bildungsausschuss Algund. Auch in diesem Jahr werden zahlreiche Kerzen und Bilder von Martin Geier wieder einen wichtigen Beitrag dazu leisten, dass in der Pfarrkirche eine besinnliche Stimmung aufkommt.
Das Programm beginnt gleich sehr harmonisch – mit dem Stück „Deep Harmony“ von Haendel Parker. Es folgt ein Ausschnitt aus dem Oratorium „Elias“ von Felix Mendelssohn Bartholdy, und zwar der Choral „Denn er hat seinen Engeln befohlen über dir“. Auch in diesem Jahr wird neben der „großen“ Algunder Musikkapelle wieder ein kleineres Ensemble unter der Leitung von Bernhard Christanell zwei Werke spielen – diesmal wird das Jungbläserquintett „Cinquino“ zu hören sein. Das erste Stück ist der bekannte „Reigen seliger Geister“ aus der Oper „Orpheus und Eurydike“ von Christoph Willibald Gluck.
Das bekannte englische Kirchenlied „Abide with me“ ist im Stück „Eventide Fall“ von Alfred Bösendorfer verarbeitet, das dann wieder die ganze Algunder Musikkapelle vortragen wird. Es folgt „Gabriella’s Song“, ein Ausschnitt aus dem Soundtrack zum Film „Wie im Himmel“ von Stefan Nilsson. Beim zweiten Stück des Jungbläserquintetts „Cinquino“ – „You raise me up“ von Rolf Lovland – wird Elias Schmider am Euphonium als Solist zu hören sein. Sein Vater Hannes Schmider tritt anschließend im Stück „Share my Yoke“ von Joy Webb mit dem Flügelhorn als Solist auf.
Feierlich wird es mit dem Werk „La Basilica di San Marco“ von Mario Bürki, das dem Markusdom in Venedig gewidmet ist. Den Abschluss bilden zwei großartige Werke, die auf vielen Konzertprogrammen dieser Welt zu finden, als Bearbeitung für Blasorchester jedoch – wegen des hohen Schwierigkeitsgrades – nicht oft zu hören sind: Das „Adagio for Strings“ von Samuel Barber und das Werk „Allerseelen“ von Richard Strauss.
Für die Musikantinnen und Musikanten der Algunder Musikkapelle ist ein Konzert in „ihrer“ Pfarrkirche immer ein besonderes Erlebnis und eine große musikalische Herausforderung. Sie freuen sich daher, wenn sie in den hoffentlich voll besetzten Kirchenbänken möglichst viele Konzertbesucherinnen und Konzertbesucher begrüßen dürfen. Der Eintritt zum Konzert ist frei.

Foto: Walter Haller