News
NewsAlgunder Musikkapelle
Menü

News

Spitzenerfolge für unsere Jugend!

So. 10.06.18

Das Schuljahr neigt sich dem Ende zu – und damit gibt’s auch wieder jede Menge Erfolgsmeldungen von unserem musikalischen Nachwuchs zu vermelden. Wir sind sehr sehr stolz auf euch!


Ein wichtiger Leistungsnachweis sind immer wieder die Abzeichen in Bronze, Silber und Gold, die bei den Prüfungen im März und Juni verliehen werden. In diesem Jahr darf sich die Algunder Musikkapelle wieder freuen, junge Talente in allen drei Leistungsstufen in ihren Reihen zu haben.

Zwei Mal Bronze, drei Mal Silber, einmal Gold 
Das Leistungsabzeichen in Bronze haben sich – jeweils am Euphonium – Benjamin Graziadei (mit ausgezeichnetem Erfolg) und Elias Schmider (sehr gut) erspielt, für Michael Lobis (Horn) und Sophie Schaller (Klarinette) gab es jeweils das Leistungsabzeichen in Silber mit ausgezeichnetem Erfolg. Der besonders anspruchsvollen Prüfung für das Leistungsabzeichen in Gold hat sich die Flötistin Hannah Mair gestellt, sie hat die Prüfung mit der Note „sehr gut“ bestanden. Zusätzlich hat Hannah Mair auch noch die Prüfung für das Leistungsabzeichen mit der Harfe absolviert – ebenfalls mit sehr gutem Erfolg.

Wettbewerbe: Erste Preise wie am Laufband
Besondere Herausforderungen sind auch die verschiedenen Wettbewerbe für besonders talentierte junge Musikerinnen und Musiker. In diesem Jahr haben sich wieder mehrere junge Musikantinnen und Musikanten der Algunder Musikkapelle und der Jugendkapelle dieser Herausforderung gestellt. Den Anfang machte der Wettbewerb „Spiel in kleinen Gruppen“ des Verbandes Südtiroler Musikkapellen, an dem sich Sofia Laimer und Julia Erlacher als Mitglieder des Klarinettenquartetts „Le Jusoni“, Maximilian Graziadei mit dem Fagott-Quartett „MEBO“ sowie Michael Lobis mit dem Horn-Quartett „Melahorns“ sehr erfolgreich beteiligt haben. Die gleichen drei Ensembles haben dann auch an der Landesausscheidung des Wettbewerbs „Prima la musica“ teilgenommen – und allesamt einen ersten Preis errungen. Ebenfalls einen ersten Preis gab es in der Kategorie „Volksmusikensemble“ für die „BrassMer Tanzlmusig“, bei der auch die Algunder Trompeterin Magdalena Prantl mitwirkte. Auch die junge Posaunistin Julia Laimer wurde als Teil des Ensembles „JU-KA-JA-THO” mit einem ersten Preis belohnt.
Die Ensembles „Le Jusoni“ und „MEBO“ durften dann auch am Bundeswettbewerb von „Prima la musica“ teilnehmen, bei dem es für die jungen Klarinettistinnen wiederum einen ersten Preis und für das Fagott-Quartett einen zweiten Preis gab. Zudem hat sich das Ensemble „Le Jusoni“ auch bei einem Jugend-Wettbewerb in Bardolino am Gardasee einen ersten Preis erspielt. Für die junge Posaunistin Julia Laimer gab es in Bardolino einen zweiten Preis als Solistin, außerdem hat sie sich der Prüfung zum Junior-Abzeichen gestellt und sie mit ausgezeichnetem Erfolg bestanden.

Drei neue Kapellmeister
Nicht mit einem Instrument, sondern mit dem Taktstock haben sich drei Mitglieder der Algunder Musikkapelle einer Prüfung gestellt: Hannes Schrötter, Deborah Walzl und Bernhard Christanell haben den dreijährigen Kapellmeister-Lehrgang an der Musikschule Lana/Ulten/Deutschnonsberg erfolgreich abgeschlossen.